Die Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen ist auf Grund verschiedener öffentlich zugänglicher Bereiche mit unterschiedlichen Öffnungszeiten ausgestattet. Um einige hier zu nennen sind es Besucher, Rechtsanwälte, Warenanlieferungen, Paket und Postanlieferungen, Fremdfirmen Vertreter usw.

Verwaltung

Kernarbeitszeit der Verwaltung:

Montags - Freitags in der Zeit von 07:30 Uhr - 15:30 Uhr

Wichtig für Auslösungen von Inhaftierten.

Zugänge und Zuführungen

Zuführungen: (z. B. Polizei)

Können in der Zeit von Montags - Freitags von 0:00 Uhr - 24:00 Uhr der Anstalt nach telefonischer Voranmeldung zugeführt werden. Die entsprechenden Dienststellen werden gebeten, mindestens 30 Minuten vor dem Eintreffen, die Justizvollzugsanstalt unter der Rufnummer 0209 40 21 130 über die Zuführung zu informieren.

Zugänge: (z. B. Selbststeller)

Selbststeller sollten möglichst in den Geschäftszeiten (von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr) vorstellig werden, in Ausnahmefällen ist auch eine Aufnahme in der Zeit von 0:00 Uhr - 24:00 Uhr möglich. In jedem Fall sind gültige Ausweispapiere und alle Unterlagen des Gerichts an der Pforte vorzulegen.

Anlieferungsverkehr

Paketdienste: (und kleinere Anlieferungen)

Montags bis Donnerstags von 7:00 Uhr - 15:00 Uhr

Freitags in der Zeit von 07:00 Uhr - 14:00 Uhr

Warenlieferungen: (und größere Lieferungen)

Montags bis Donnerstags von 7:00 Uhr - 15:00 Uhr

Freitags in der Zeit von 07:00 Uhr - 14:00 Uhr

oder nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem zuständigen Bediensteten.

Post für Inhaftierte:

Briefe für Inhaftierte können in den "blauen" Postkasten vor der Pforte eingeworfen werden. Sie finden diesen Postkasten etwa 5 Meter links von der Eingangstür für die Besucher, im Bereich der Pflasterung vor den Fahnenmasten. Dieser Postkasten wird täglich geleert.