Frauenvollzug Frauenvollzug

In der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen werden im Bereich des geschlossenen Frauenvollzuges verschiedene Haftarten vollzogen. Die Zuständigkeit der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen ergibt sich durch den gültigen Vollstreckungsplan. Zur Versorgung und Betreuung der inhaftierten Frauen stehen verschiedenste Dienste zur Verfügung, die in der Arbeit mit den inhaftierten Frauen miteinander verknüpft sind. Der offene Frauenvollzug ist geregelt durch den:

§ 10 StVollzG.

(1) Ein Gefangener soll mit seiner Zustimmung in einer Anstalt oder Abteilung des offenen Vollzuges untergebracht werden, wenn er den besonderen Anforderungen des offenen Vollzuges genügt und namentlich nicht zu befürchten ist, dass er sich dem Vollzug der Freiheitsstrafe entziehen oder die Möglichkeiten des offenen Vollzuges zu Straftaten missbrauche werde.

(2) Im übrigen sind die Gefangenen im geschlossenen Vollzug unterzubringen. Ein Gefangener kann auch dann im geschlossenen Vollzug untergebracht oder dorthin zurückverlegt werden, wenn dies zu seiner Behandlung notwendig ist.

In der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen durchgeführter Vollzug bei Frauen